Ev.-Luth. Kirche Escherode

Deutschland
Baujahr: 2000    

Tonumfang:
Manuale: C - f³ = 54 Töne
Pedal: C - d¹ = 27 Töne

Koppeln
II/I., I/P., II/P. 
Sonstiges
Nebenregister: Zimbelstern als Zug.
Der Wippfeder-Tremulant wirkt auf das ganze Werk.
Stimmtonhöhe 440Hz bei 18°C,
Temperierung leicht ungleichschwebend.
I. Manual: 
Octave 8'  
Gedackt 8'  
Principal 4'  
Gedackt 4'  
Octave 2'  
Sesquialtera II-fach 2 2/3'  
Mixtur III-IV-fach 1 1/3'  
II. Manual: 
Hohlflöte 8'  
Gemshorn 4'  
Waldflöte 2'  
Tremulant
Pedal
Subbass 16'  
Octavbass 8'  
Trompete 8'  

 

Beschreibung

Die ursprüngliche Orgel stammt von Joh. Wilhelm Schmerbach d.Ä. aus Frieda bei Eschwege, Der Contract wurde mit ihm 1775 geschlossen. 1777 wurde die Orgel fertiggestellt. Von diesem Instrument ist die Gehäusefront in Teilen erhalten.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass die beiden aus Escherode kommenden und bei uns tätigen Schreiner Helmut und Erwin Käse für diese Orgel sehr viel getan haben. 

Weitere Bilder der Orgel
908 escherode 908 Escherode