Church of the Light Ibaragi

Japan
Baujahr: 2005    

Tonumfang:
Manuale: C - g³ = 56 Töne
Pedal: C - f¹ = 30 Töne

Koppeln
II/I, I/P, II/P
Sonstiges
Tremulant auf die Manuale wirkend.
I. Manual: 
Principal 8'  
Octave 4'  
Sesquialtera II-fach 2 2/3'  
Superoctave 2'  
II. Manual: 
Holzgedackt 8'  
Gemshorn 4'  
Tremulant
Pedal
Subbaß 16'  

 

Beschreibung

Für Michael Bosch war es eine Sternstunde, etwas in diese von dem Architekten Tadao Ando entworfene Kirche zu planen, denn seitdem er zum ersten Mal nach Japan gereist war, hatte er -wenn irgend möglich- die Gebäude Andos studiert und war von vielem, was er dort sah, begeistert.

Das Gehäuse wurde von Mathias Weis entworfen. Es ist aus schwarz gebeizter Eiche, die anschließend gebürstet wurde, gebaut. Die Prospektpfeifen zeigen einen etwas verhalteneren Glanz. 

Weitere Bilder der Orgel
919 ibaragi1 919 ibaragi2 919 ibaragi3
919 ibaragi4 919 ibaragi5 919 ibaragi6
919 ibaragi7 919 ibaragi8 919 ibaragi9
919 ibaragi10 919 ibaragi11