Ev. Luth. St. Mauritii Kirche Edesheim

Ev. luth. Mauritii Kirche

Deutschland
Baujahr: 1912    
Erbauer: P. Furtwängler & Hammer,

Hoforgelbaumeister Hannover

Restaurierungsjahr: 2004

 

Tonumfang:
Manuale: C - g³ = 56 Töne
Pedal: C - g¹ = 32 Töne

Koppeln

Manualkoppel II an I, Pedalkoppel I, Pedalkoppel II,

Oberoktavkoppel II an I, Unteroktavkoppel II,

Rohrwerksabsteller, Kalkant 

Sonstiges

Interessantes Gebläse aus den Anfängen

des elektrisch erzeugten Orgelwindes, mit Sterling-Windrad,

im Turmaufgang platziert

I. Manual: 
Bordun 16'  
Prinzipal 8'  
Gamba 8'  
Dolce 8'  
Oktave 4'  
Rohrflöte 4'  
Rauschquinte 2fach    
Cornettmixtur 3 & 4fach    
II. Manual: 
Geigenprinzipal 8'  
Salizional 8'  
Vox coelestis 8'  
Traversflöte 8'  
Äoline 8'  
Gedeckt 8'  
Gemshorn 4'  
Harmonieflöte 4'  
Trompete Harmonique 8'  
Pedal
Violon 16'  
Subbass 16'  
Gedacktbass 16'  
Prinzipalbass 8'  
Cello 8'  

 

Beschreibung

Rekonstruktion der Aeoline 8'. Restaurierung der Trompete 8'. Weiterhin Schimmelbekämpfung, Teilrestaurierung und Nachintonation.

Sehr geschlossener historischer Bestand.

Weitere Bilder der Orgel

edesheim gesamtansichtedesheim spieltischedesheim pfeife

edesheim sterling geblaesemotor