Ev. Kirche Oberaula

Ev. Kirche Oberaula

Deutschland
Baujahr: 1721    21/2Man/Ped
Erbauer: Gehäuse Jost Eichenberg, Niederaula, 1721 

Werk Georg Friedrich Wagner, Hersfeld 1868

Restaurierungsjahr: 1994

 

Tonumfang:
Manuale: C - f³ = 54 Töne
Pedal: C - c¹ = 25 Töne

Koppeln
Manualkoppel, Pedalkoppel
Sonstiges

Stimmtonhöhe a = 447Hz bei 18°C

Temperierung n. Werckmeister III

I. Manual: Hauptwerk
Quintatön 16'  
Principal 8'  
Hohlflöte 8'  
Gambe 8'  
Gedackt  8'  
Octave 4'  
Flöte 4'  
Octav 2'  
Cornett 1-3f.   Ab C 2', ab g° 2fach + 2 2/3', ab c'+ 1 3/5' 3fach 
Mixtur 4f. 2'  
II. Manual: Nebenwerk
Liebl. Gedackt 8'  
Flöte traverso 8'  
Salicional 8' C-H gem. mit Flöte tr. 8'
Principal  4'  
Gedackt  4'  
Flageolet 2'  
Pedal
Violon  16'  
Subbaß 16'  
Principalbaß 8'  
Octavbaß 4'  
Posaune 16'  

 

Beschreibung

Die ursprüngliche Orgel von Eichenberg hatte 24 Register bei C,D-c'''= 48 Töne in den Manualen bzw. C,D-c'= 24 Tönen im Pedal.

Weitere Bilder der Orgel
oberaula