Ev. Luth. Johanniskirche Wirsberg

ev. Kirche Wirsberg

Deutschland
Baujahr: 1882    urspr. 12 Reg/1Man/Ped
Erbauer: Johann Wolf, Bayreuth

Umbaujahr: 1984

 

Tonumfang:
Manuale: C - f³ = 54 Töne
Pedal: C - f¹ = 30 Töne

Koppeln
II. Manual/I. Manual, I. Manual/Pedal, II. Manual/Pedal
Sonstiges
1 Vorabzug
I. Manual: 
Bordun  16'  
Principal 8'  
Viola di Gamba 8'  
Salicional 8'  
Gedackt  8'  
Octave 4'  
Flauto 4'  
Quinte 2 2/3'  
Octave 2'  
Mixtur 4-fach 2'  
II. Manual: 
Holzflöte 8'  
Quintade 8'  
Principal 4'  
Viola 4'  
Sesquialtera 2f.   Daraus Vorabzug Terz 1 3/5'
Spitzflöte 2'  
Scharff 4fach 2'  
Tremulant
Pedal
Subbaß  16'  
Octavbaß 8'  
Choralbaß 4'  
Trompete 8'  

 

Beschreibung

Ursprünglich hatte das einmanualige Orgelwerk die 10 Manual- und 2 Pedal-Register 16' und 8', die sorgfältig restauriert wurden. Während das Hauptwerk eine mechanische Kegellade aufweist, erhielten II. Manual und Pedal Schleifladen. Insgesamt hat die Orgel jetzt 21 Register.

Weitere Bilder

Wirsberg ProspektWirsbergWirsberg

Wirsberg