Ev. Kirche Ostheim Kr. Hanau

Ostheim

Deutschland
Baujahr: 2005    Erweiterung 4 Reg. Dez. 2006

Tonumfang:
Manuale: C - g³ = 56 Töne
Pedal: C - f¹ = 30 Töne

Koppeln
I/II., I/P., II/P.
Sonstiges
Zimbelstern, hinter einer verschließbaren Klappe
im Orgelgehäuse verborgen.
I. Manual: Hauptwerk
Principal 8'  
Rohrflöte 8'  
Oktave 4'  
Gemshorn 4'  
Waldflöte 2'  
Cornett III-fach 2 2/3'  
Mixtur III-IV-fach 2'  
II. Manual: Hinterwerk (Schwellwerk)
Bourdon 8'  
Salicional 8'  
Flauto amabile 8'  
Fugara 4'  
Flageolett 2'  
Hautbois 8'  
Tremulant
Pedal
Subbass 16'  
Violon 8'  
Octave 4'  

 

Beschreibung
Gehäuse in Eiche und Ahorn. 

Gestaltung Mathias Weis.

Die Register Gemshorn 4', Flauto amabile 8', Flageolett 2' und Octave 4' Ped.
wurden in einem 2. Bauabschnitt hinzugefügt, der bereits Ende 2006 abgeschlossen werden konnte.
 
Weitere Bilder der Orgel
920 ostheim1 920 ostheim2 920 ostheim3
920 ostheim4 920 ostheim5

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.