Ube, Japan

Disposition:

Grand Orgue C-g'''
Montre 8´
Bourdon 8´
Prestant 4´
Flûte 4´
Doublette 2´
Fourniture III 1 1/3´
II.Récit expressif C-g'''
Salicional 8'
Bourdon 8'
Voix céleste 8'
Flûte à cheminée 4'
Nazard 2 2/3'
Flûte de bois 2'
Tierce 1 3/5'
Cymbale II 1'
Tremblant
Pédale C-f':
Soubasse 16´
Bourdon 8'
Überblick Daten

Baujahr: 2015  

Koppeln
I/P, II/P, II/I

Kurzbeschreibung
Schon seit vielen Jahren befinden sich Instrumente aus unserer Werkstatt in Japan. Wir sind dankbar über das Vertrauen,
dass uns über eine solch lange Zeit entgegengebracht wird.
Mit der Orgel in Ube haben wir unsere Erfahrungen erweitern können, indem es hier um die beinahe konsequente Umsetzung französischer Klangideale ging.
Gewiss war uns der geniale Orgelbauer Andreas Silbermann bei der Planung und Umsetzung ein Vorbild, jedoch galt es,
unsere Klangvorstellung mit der französischen Tradition zu verknüpfen.
So entstand folgerichtig eine gelungene Synthese zweier Traditionen und weniger eine reine Stilkopie.